Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: aufschrei-ins-licht.de. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dragonfly

Lichtquelle

  • »Dragonfly« ist weiblich
  • »Dragonfly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 319

Aktivitätspunkte: 13 165

Aktuelle Stimmung: Regnerisch - schlecht

Status: Ich bin selbst betroffen

  • Nachricht senden

Waage

1

Sonntag, 8. August 2010, 18:11

Was bedeutet Trigger?

Der Begriff "triggern" stammt aus dem Englischen und steht für AUSLÖSER.Dies ist im Zusammenhang mit der menschlichen Seele, seiner Psyche und der Stimmung zu verstehen.Beschrieben umschrieben wird mit dem Wort der Vorgang,der das zum Teil schnelle und urplötzliche umkippen der eigenen Stimmung in eine andere Gemütslage,eine andere Gefühlswelt und Stimmung ist.. Da dies im gängigen Sprachgebrauch eine miese, sehr negative Gefühlswelt und Stimmungslage ist, ist das Wort "triggern" negativ besetzt. Es ist aber auch ein positiver Trigger denkbar und möglich. So soll es aber als deutliche Warnung vor diesem möglichen Auslösen, dem Umschalten und umkippen in das Miese, Negative verstanden werden. Dies gilt es zu beachten!


Angewandt wird diese Warnung insbesondere bei Texten, speziell bei aufwühlende Themen. Aber auch bei einigen Songs und Videos sollte diese Warnung angebracht werden. Jeder, der seine Texte veröffentlicht, sollte sich Gedanken darum machen! Ob es auslösen könnte.

Betroffen vom Triggern kann jeder Mensch sein.Hier geht es um den auslösenden Effekt.Diesen verspüren insbesondere psychisch nicht stabile oder kranke Menschen, wie auch sehr sensibel auf bestimmte Texte, Situationen oder Songs reagierende Menschen zum Teil drastisch.
Das Problem ist nicht der Trigger selbst, sondern seine Folgen aus der sich auftuenden, umgekippten Gemüts- und Stimmungslage. Womöglich tut sich ein seelischer Abgrund auf, was bestimmte Handlungen nach sich ziehen kann.

Hervorgerufen wird der Trigger durch starke Emotionen, Gefühle, Erregungen, die zum Beispiel durch Erinnerungen ,Depressionen oder seelische Krisen geprägt sind, welche der gerade gelesene Text auch beschreibt. Oder durch Szenen, die dem eigenen Erleben ähneln. Oder Songs, die Erlebtes, Gefühle und Erinnerungen aufgreifen - sie wieder vor das geistige Auge führen. Allgemein findet die Person in den Texten etc. etwas, was sie irgendwoher kennt, was aber extrem negativ für sie war. Was sie vielleicht sogar versucht hat, bewusst oder unbewusst, zu verdrängen oder anders zu verarbeiten.
Leider lässt sich nicht vorhersagen, ob ein bestimmter Text oder Song etc. triggern wird. Allerdings ist dies stets zu vermuten, wenn starke oder depriemierende Emotionen und Gefühle oder für die meisten Menschen als extrem negativ zu empfindende Situationen beschrieben werden. Dies kann zum Beispiel bei Gewalt gegen Menschen oder Mißbrauch der Fall sein.


Man kann sich auch selbst triggern z.B.wenn man einen Text schreibt und die erinnerungen kommen wieder hoch.Es muss nicht passieren aber es kann.

(c)08/10 by aufschrei-ins-licht